regional | 02.06.2202

Rhabarberkuchen-Rezept

Lieblings-Rhabarberkuchen mit Schmand und Baiser

Für den Mürbeteig:
150 g Mehl
1 Pr. Backpulver
100 g Butter
40 g Zucker
1 Ei
1 Pr. Salz

Für den ersten Belag:
3 Eigelb
100 g Zucker
1 Pä. Vanillezucker
1 gehäufter TL Vanille Puddingpulver
350 g Schmand
125 g Sahne

Für den zweiten Belag:
500 g Rhabarber geputzt
4 EL Zucker
4-5 EL Wasser
½ Pä. Vanille Puddingpulver

Für den Baiser:
3 Eiweiß
1 Pr. Salz
3 EL Zucker

Die Zutaten für den Mürbeteig miteinander verkneten. Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. In der Zwischenzeit den zweiten Belag herstellen.
Den Rhabarber waschen, evtl. abziehen, in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Den Rhabarber in einen Topf geben, mit Wasser und Zucker 3-5 Minuten aufkochen lassen. Das Puddingpulver mit etwas Flüssigkeit anrühren und zum Rhabarber geben, kurz aufwallen lassen und vom Herd nehmen. Das Ganze etwas abkühlen lassen.
Die Zutaten für den ersten Belag in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut miteinander verrühren.
Den Mürbeteig ausrollen und eine Springform damit auslegen. Dabei einen Rand (3-4 cm) hochdrücken. Die Schmand-Masse auf den Mürbeteig geben und glattstreichen. Darauf die Rhabarber-Masse verteilen. Den Kuchen 20 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Salz steifschlagen. Zucker dazugeben und weiterrühren, bis die Masse glänzend ist. Diese auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen, mit einem Löffel Spitzen ziehen und in weiteren 20-25 Minuten fertig backen. In der Form gut abkühlen lassen, anschließend aus der Form nehmen und auf eine Tortenplatte legen.

Backform: Springform 26 cm Ø
Backtemperatur: 180°C
Backzeit: 20 + 20-25 Minuten

Vielen Dank an Maria Aigner aus dem Landkreis Erding für dieses Rezept!

Hier geht’s zur Video-Anleitung von Maria Aigner: Rhabarberkuchen