Fein essen, fein trinken

Fein essen, fein trinken

14.02.2020 - Wolfra-Geschäftsführer Norbert Sima war über das Rezept der Patissière Susanne Bührer etwas irritiert: Apfelkuchen mit Sellerie? Aber er wird die Dessert-Variation selbst zuhause ausprobieren.

Liebe Kunden, Partner und Mitarbeiter, liebe Freunde von Wolfra,

als uns Susanne Bührer ihr Rezept schickte, war ich zunächst irritiert: Apfelkuchen mit Gemüse? Und dann auch noch Sellerie? Auf diese Idee wäre ich nicht gekommen. Aber der jungen Spitzen-Patissière aus Bad Birnbach hat es die Kombination von Süße mit Gemüse und Kräutern besonders angetan. Ich werde ihre Dessertvariation zuhause ausprobiere, und alle unsere Kunden und Freunde können das ebenso, Sie finden es auf www.wolfra.de/rezepte.

Susanne Bührer setzt die Reihe von Rezepten prominenter Spitzenköche aus der Region fort, die Alexander Huber aus Pleiskirchen letztes Jahr begonnen hat. Alle Köche sind völlig frei in ihren Kreationen, einzige Voraussetzung ist, dass sie an irgendeiner Stelle Fruchtsaft verwenden. Es ist ja üblich, dass man feines Essen mit feinen Weinen kombiniert, dasselbe ist aber auch mit Säften möglich.

Ein guter Apfelsaft enthält unzählige Aromen vieler verschiedener Sorten, die im Gaumen ein enormes Geschmacksspektrum entfalten können. Obstbauern sind genauso wie Winzer das ganze Jahr über mit ihren Pflanzen beschäftigt, damit am Ende eine möglichst gute Fruchtqualität herauskommt. Und gerade in Bayern mit unseren vielen oft kleinen Obstbauern, den zahlreichen alten Sorten auf den Streuobstwiesen, können wir zum Beispiel beim Apfelsaft eine viel bessere Qualität herstellen, als sie Säfte von Plantagen haben. Darauf wollen wir mit der Rezeptreihe aufmerksam machen. Fein essen und feinen Saft trinken, das geht nämlich ganz wunderbar zusammen.

Ihr
Norbert Sima

Geschäftsführer

 

News Bild - 1
News Bild - 2